Blogsuche:

Risiken und Gefahren: Wie schädlich ist Facebook?

Abgelegt unter Social Networking by Redaktion am 20. Dezember 2017

Facebook Social NetworkSo gut wie jeder auf der Welt kennt mittlerweile die Social Media Seite Facebook. Seitdem das Unternehmen im Februar 2004 von Mark Zuckerberg gegründet wurde, wachsen die Nutzerzahlen täglich ins unermessliche. Doch Facebook ist in der Realität leider gar nicht so harmlos, wie es auf den ersten Blick erscheint.

Welche Gefahren gibt es bei Facebook?

Doch was gibt es bei Facebook für Risiken? Ein großer Risikofaktor ist, dass es nicht besonders schwer ist, sich als eine andere Identität auszugeben. So kann sich zum Beispiel ein Mann als Kind oder Jugendlicher ausgeben und andere Nutzer täuschen. Diese denken dann sie schreiben mit einer anderen Person als sie wirklich tun. Vor allem für die jungen Facebook-Nutzer, die sich ohne Wissen ihrer Eltern und mit falschem Geburtsdatum bei Facebook registrieren, kann das sehr gefährlich werden.

Was viele auch unterschätzen, sind die AGBs von Facebook. Meistens wird einfach schnell zugestimmt ohne sich die Vertragsbedingungen vorher wirklich durchzulesen. Dabei wissen die wenigsten, dass wenn man ein Bild, Fotos oder anderen Inhalt von sich preisgibt und auf Facebook hochlädt, übergibt man die gesamten Rechte an Facebook. Das heißt, dass Facebook zum Beispiel jedes Foto, was jemals hochgeladen wurde, sogar als Werbebild nehmen könnte. Doch es gibt auch noch viele weitere Gefahren, auf die man bei der Nutzung von Facebook stoßen wird. Es gibt immer wieder kriminelle Nutzer und unseriöse Profile, die nur darauf aus sind Schadprogramme zu verbreiten, vertrauliche Daten vom anderem Profil zu stehlen oder auf unerlaubter Weise Geld zu verdienen. Vor allem mit Werbelinks und gefälschten Fan-Seiten hat Facebook immer wieder Probleme.

Wie kann man sich vor den Risiken schützen?

Am einfachsten ist es, sich gar nicht erst bei Facebook zu registrieren. Aber wenn man nicht auf die Vorteile von Facebook verzichten will und sich vor den Gefahren schützen möchte, dann kann man dies tun, indem man nur Bekannte als Freund akzeptiert und selbst nur Freunde in der Freundesliste hat. Zusätzlich kann man darauf achten, dass man nicht auf unbekannte Webseiten-Links klickt. Wenn man diese Tipps beachtet, sollte man sicherer sein.

 



Bitte JavaScript aktivieren!