Blogsuche:

studiVZ ändert seine allgemeinen Bedingungen

Abgelegt unter Social Networking by Redaktion am 14. Dezember 2007

Der deutsche Facebook-Klon studiVZ ändert zum 9. Januar 2008 seine allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzregelungen. Ziel soll es sein, die Daten der User noch mehr zu schützen und gleichen Atemzug den Weg für neue Werbemaßnahmen frei zu machen. Mehr dazu kann man in den zugehörigen FAQs nachlesen.

Außerdem ermöglichen die neuen AGB die Anwendung aktueller Werbeformen, die auf anderen Websites und Plattformen längst zum Standard gehören.

Was auch immer das heissen mag? Jedenfall sollte man bei studiVZ nicht die gleichen Fehler machen wie bei Facebook’s Beacon, nicht dass es auch hier zu einem Albtraum kommt.

Eine Nutzung von studiVZ ist ab dem 9. Januar ohne Zustimmung der neuen AGB nicht mehr möglich.

Naja, langsam aber sicher müssen die Sozialen Netzwerke versuchen aus ihren imposanten Nutzer und Zugriffszahlen Profit zu machen.

Laut IVW besuchten im November 151,9 Millionen User studiVZ und sorgten für 5,2 Milliarden Page-Impressions.

Die überwiegend jungen und werberesistenten User sind allerdings schwer in bare Münze umzuwandeln. Ein Business-Netzwerk wie Xing, mit zahlungskräftigen Premiumkunden hat eben doch die bessere Ausgangslage.

 



Bitte JavaScript aktivieren!