Blogsuche:

Werbung bei XING erhitzt mal wieder die Gemüter

Abgelegt unter Social Networking by Redaktion am 03. Januar 2008

XINGBereits im November 2007 öffnete XING seine Platform für Werbetreibende, wie man es in der Pressemitteilung nachlesen konnte.

Damit schafft die XING AG eine neue Einnahmequelle als Ergänzung zum erfolgreichen beitragsfinanzierten Geschäftsmodell, das auf der Premium-Mitgliedschaft basiert.

Nun laufen die Nutzer aber Sturm gegen diese Maßnahme. Wie Heise berichtet, stänkern nun einige XING-User in den Foren herum. In einer aktuellen Abstimmung haben sich 2.500 User gegen die neue Werbeform ausgesprochen.

XING selbst hat sich zu der Problematik bislang nicht geäußert, kündigte aber eine Stellungnahme für den heutigen Abend an.

Mit Sicherheit kann man Datenschutzbedenken äußern, allerdings sollte man im Zeitalter von GMail und Co, nicht jede Online-Werbung zum Untergang seiner Privatsphäre verdammen. Wer gerne einen Gratis-Mail-Account nutzt, lässt sich liebend gern mit Werbung überfluten. Wer ein Profil freiwillig online stellt, „natürlich“ nicht. Wo kämen wir denn hin, wenn plötzlich alle Unternehmen auf ihre Rentabilität schauen würden?

Lumma hat dazu bereits treffend gebloggt:

Sturm im Wasserglas der Blogosphäre, das Jahr fängt an, wie das letzte aufhörte. Habt ihr keine wichtigen Themen im Leben?

In diesem Sinne, immer schön cool bleiben!

 

4 Kommentare zu 'Werbung bei XING erhitzt mal wieder die Gemüter'

Die Kommentare per RSS abonnieren

  1. xing sagte,

    am 04. Januar 2008 um 10:03 pm Uhr

    Hier bin ich für jeden Kommentar dankbar!
    http://blog.openbc.com/2008/01/statement.html#comments

  2. Dee sagte,

    am 05. Januar 2008 um 3:44 am Uhr

    Das ist doch Obermüll! Wer schreibt so einen Blog? Vielleicht sollte man Blogeinträge nur über Dinge schreiben, von denen man Ahnung hat – wäre eine der sinnvolleren Optionen, oder?

  3. Tobias sagte,

    am 05. Januar 2008 um 12:43 pm Uhr

    Hallo Dee,
    anonym stänkern kann jeder. Arbeitest Du? Wenn ja, willst du mit deiner Arbeit Geld verdienen? Und dein Arbeitgeber? Womit bezahlt der Dich?
    Sinn und Zweck von Unternehmen ist es am Leben zu bleiben und Profit abzuwerfen, das ist bei XING sicher nicht anders.
    Ich zahl ja auch überhöhte GEZ-Gebühr und bekomm trotzdem hier und da noch Werbung angezeigt. Sowas find ich persönlich dann viel schlimmer.

  4. ajedjuhn sagte,

    am 02. Februar 2008 um 11:03 am Uhr

    ajedjuhn…

    ajedjuhn…




Bitte JavaScript aktivieren!